Zusatzqualifikationen 3D-Druck und IT-gestützte Anlagenänderung (m/w/d)

Auf Fachkräfte kommen schnell neue Anforderungen zu an Wissen und Können. Mit den ersten Qualifikationsangeboten in Richtung „Systeme“ bzw. „Industrie 4.0“ möchten wir Sie fit machen für die berufliche Zukunft. Auszubildende des zweiten und dritten Lehrjahres bieten wir die zusätzlichen Module additive Fertigung und IT-gestützte Anlagenänderung an:

Additive Fertigung

  • Modellieren von Bauteilen
  • Vorbereiten additiver Fertigung
  • Additive Fertigung umsetzten

IT-gestützte Anlagenänderung

  • Planen von Anlagenänderungen
  • Herstellen von Anlagenteilen
  • Digitales Nachbearbeiten

Die erfolgreiche Kursteilnahme kann für Auszubildende in einem Metall-Beruf mit einem Praxisprojekt durch die IHK Wiesbaden nachgewiesen werden.

Dauer

  • Zwei Wochen Seminar und zwei Wochen Durchführung Praxisprojekt

Kosten

  • 475 € zzgl. MwSt. je Kurswoche und Kursteilnehmer

 



Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Angebot zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.