Anlagenmechaniker (m/w/d)

Anlagemechaniker* bauen verfahrenstechnische Anlagen zusammen. Dazu bereiten sie die Werkstücke und Bauteile anhand von Arbeitsunterlagen vor und gehen nach Fertigungsunterlagen und Schweißanweisungen vor. Sie wählen Zusatzwerkstoffe aus und führen die meist von der Konstruktion vorgegebenen Schweißverfahren durch. Dabei wenden sie verschiedene Prüfverfahren an. Schweißnähte werden etwa auf Gleichmäßigkeit, Übergänge, Einbrandkerben und Risse geprüft. Bei der Demontage einer Anlage führen sie Brennschneidarbeiten aus. Darüber hinaus pflegen und warten sie die Schweißeinrichtungen und Maschinen. Sie arbeiten in Fertigungshallen, Endmontagearbeiten führen sie an den unterschiedlichsten Montageorten, auch im Freien aus.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Mindestens sehr guter bis guter Hauptschulabschluss
  • Technisches Interesse und handwerkliches Geschick

Ausbildungsbeginn und –dauer

  • Jeweils zum 1. September
  • 3 ½ Jahre (Verkürzung der Ausbildung bei sehr guten Leistungen um ein halbes Jahr möglich)

Ausbildungsstationen

  • Die praktische Ausbildung findet im Industriepark Kalle-Albert statt
  • Zusätzlicher Unterricht und ergänzende Fachseminare im InfraServ Wiesbaden Bildungszentrum

Berufsschule

  • Blockunterricht in der Berufsbildenden Schule I, Mainz

Prüfungen

  • 1. Abschnitt der Abschlussprüfung im 2. Ausbildungsjahr (40% Gewichtung)
  • 2. Teil der Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung (60% Gewichtung) vor der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

 

*(m/w/d)


Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Angebot zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.